Herkunft - Diskusfox

Direkt zum Seiteninhalt

Herkunft

Herkunft Haltung Zucht Kauf

Der Diskus gehört zur Art der Symphysodon, der Familie der Chichliden und wurde erstmals 1840 von Dr. Johann Jacob Heckel erwähnt.

Die Heimat der Diskus ist Amazonien. Der Amazonas ist mit seinem gesamten Flussystem der grösste Fluss der Erde und er transportiert jährlich ein Fünftel der gesamten Süsswassermenge der Erde in die Weltmeere. Pro Sekunde bewegen sich über 200'000 Liter Wasser im Amazonas. Bei Manaus vermischt sich der braune Rio Negro mit dem Rio Solemoes, was auf der Satelitenaufnahme Bild 1 gut zu erkennen ist. Im Mündungsgebiet erreicht der Amazonas eine Breite von bis zu 100km.

Das Wasser des Amazonas ist sauer. Je nach Region und Bodenbeschaffenheit sind PH-Werte zwischen 4 und 7 messbar. Die Wassertemperatur der Flüsse im Amazonasgebiet beträgt 25°C
bis 30°C.

Während der Regenzeit (Januar bis Ende März) treten Flüsse in Amazonien bis zu 15m über die Ufer. Die dadurch entstehenden Überschwemmungsgebiete bilden dann ideale Laichgebiete für die Diskus.

Neben dem Diskus gibt es im Amazonasgebiet noch über 3'000 andere Süsswasserfischarten, welche in den Flüssen des Amazonassystems leben. So werden ständig neue Fischarten entdeckt. Es gibt rund 1'200 Arten verschiedener Salmler und über 1'000 Arten von Welsen.

Ein ausgewachsener Diskus hat einen Durchmesser zwischen 15cm und 20cm und erreicht bei artgerechter Hälterung ein Alter von bis zu 14 Jahren. Der Geschlechtsunterschied ist nur sehr schwer zu erkennen.

Für Vollbild auf Bilder klicken
Copyright © 2001 - 20xx by Andreas Fuchs, letzte Aktualisierung 15.11.2018
Zurück zum Seiteninhalt
Top 100 Diskuswebseiten